Inhalte wieder einblenden

Menü Anzeigen

Über uns

Kindheitstage

Mein Name ist Dirk Jockram Geboren 1978 am Niederhein, wusste ich schon als kleines Kind, dass ich später einmal Tischler werden wollte. So konnte ich es kaum abwarten, dass die Schulzeit endlich vorbei war und ich mit meiner Ausbildung zum Tischler beginnen konnte.

Meine Lehrjahre verbrachte ich in einer kleinen Tischlerei am Niederrhein, in der wir alle üblichen Tischlerarbeiten ausführten. Diese fingen beim Treppenbau an und hörten beim Möbelbau auf. Noch heute blicke ich gerne auf diese Zeit zurück, und heute wie damals ist es für mich das schönste Gefühl am Ende des Tages zu sehen, was man mit den eigenen Händen schaffen kann.

mehr lesen »

Die beruflichen Anfänge

Nach meiner Ausbildung folgte der Zivildienst. Noch während des Zivildienstes legte ich erfolgreich die Ausbilder-Eignungsprüfung vor der Handwerkskammer in Düsseldorf ab. Nach dem Zivildienst arbeitete ich in einer Tischlerei als Geselle und absolvierte nebenbei in der Abendschule den kaufmännischen Teil der Meisterschule, den ich im Jahr 1999 auch erfolgreich abschließen konnte. Als die Meisterschule mir im gleichen Jahr einen Platz an der Tagesschule in Düsseldorf anbot, um meinen fachtheoretischen und praktischen Teil zu absolvieren, konnte ich dieses Angebot nicht ausschlagen.

Der eigene Meisterbetrieb

Die Folge war, dass ich im Jahr 2000 mit 22 Jahren jüngster Tischlermeister in NRW war. Nach der bestandenen Prüfung arbeitete ich lange Jahre in einer Tischlerei als Werkstattmeister. Hier fertigten wir im Kundenauftrag individuelle Möbel und die ein oder andere Küche. Im Jahr 2004 ergab sich dann die Möglichkeit, eine Tischlerei von einem gestandenen Tischlermeister zu übernehmen, welches im darauf folgenden Jahr in der Selbstständigkeit endete.

Mein Vorgänger Gerhard Rieck stand mir immer beratend zur Seite bis er im Jahr 2012 plötzlich verstarb. Gerhard Rieck arbeitete mit der Tischlerei im Ladenbau, spezialisiert auf Bedienungstheken. Diese Tradition führe ich noch heute fort. Durch die Erfahrungen im Ladenbau profitieren aber auch unsere Privatkunden. So hatte Gerhard Rieck schon vor über 20 Jahren wasserfest verleimte Möbelfronten hergestellt und eingebaut. Seit dem Jahr 2005 leite ich nun die Tischlerwerkstatt mit mittlerweile 10 Mitarbeitern.

Damals wie heute nehme ich mir für jeden unserer Kunden die Zeit, die es braucht, um gemeinschaftlich an der bestmöglichen Lösung zu arbeiten. So kommt es auch häufiger vor, dass ein Termin auch schon mal bis in den späten Abend gehen kann.

So wurde im Laufe der Zeit aus dem einstigen reinen Ladenbaubetrieb die Tischlerwerkstatt Dirk Jockram, in der heute neben dem Ladenbau auch Küchen, Einbauschränke und alle anderen individuellen Möbel gefertigt werden. Unser traditionelles Wissen unserer Vorgänger im Zusammenspiel mit modernsten Maschinen machen aus uns mehr als nur eine Tischlerei.

mehr lesen »

Impressum Datenschutz

Das leisten wir für Sie

Impressum Datenschutz